Das Gemälde Heuernte im Hans-Thoma-Kunstmuseum in Bernau. Foto: Hans-Thoma-Kunstmuseum
Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Zur Gemeinde Bernau

Anreise
Abreise
Wo?
Flattermänner - Thomas PutzeLiebe Freundinnen und Freunde der Kunst,

wir freuen uns darauf, Sie in unseren Museen begrüßen zu dürfen.

Genauere Informationen zu Öffnungszeiten und den aktuellen Corona-Verordnungen finden Sie auf unseren Museumsseiten:

Hans-Thoma-Museum

und

Holzschneflermuseum Resenhof


Neben unseren Dauerausstellungen von Hans Thoma, Karl Hauptmann und den Hans-Thoma-Preisträgern finden Sie ab dem 1. Mai 2022 und nun verlängert bis 07. August 2022 folgende Sonderausstellung:

Flattermann - SkulpturenZeichnungenPerformance
von
Thomas Putze

Thomas Putze bereitet mit seinem vielseitigen bildhauerischen und zeichnerischen Oevre die künstlerischen Schwingen aus, indem er es mit orts- und raumbezogenen Performances erweitert, hinterfragt und neu denkt.

Der für seine ungewöhnlichen, kraft- und nervenaufreibenden Performances bekannte Künstler entführt den Betrachter mit seinen Skulpturen und Zeichnungen in eine animalische Welt, die gleichwohl allzu menschlich erscheint. Selbsterkenntnis und Reflexion sind dabei durchaus auch erwünscht und möglich.

Der mehrfach ausgezeichnete Künstler studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart bei Werner Pokorny und Micha Ullman - beide Hans-Thoma-Preisträger.

Mit seinen aus Holz, Schrott und Fundstücken gefertigten Skulpturen erzielt er eine spontane, gestische und narrative Qualität von Tief- manchmal auch abgründigem Humor.

Dr. Katrin Burtschell
Konzert mit Thomas Putze
Ein Hörabenteuer

Er ist ein begnadeter Bildhauer, Zeichner und Performance-Künstler, er überschreitet ganz bewusst die Grenzen zwischen Zweidimensionalität und Dreidimensionalität, zwischen unbewegter und bewegter Kunst. Seine Performance-Auftritte sind legendär, und auch sein Bernauer „Flattermann“, der aus luftiger Höhe hinunter in den Kurpark „segelte“, sorgte für mehr als nur gute Unterhaltung. Er spricht darüber hinaus unterschiedliche Sinnesorgane an, nicht nur den Gesichtssinn, unsere Augen und unser optisches Gedächtnis. Nein, er wendet sich in gleicher Weise an die Ohren seines Publikums: Thomas Putze. Er ist derzeit und noch bis zum 31. Juli mit einer vielbeachteten Ausstellung im Bernauer Hans-Thoma-Museum zu Gast.

Am 25. Juni, 19 Uhr 30, gibt der Künstler, der eine echte Mehrfachbegabung ist, nun erstmals ein Konzert im Südschwarzwald. Und zwar mitten in seiner Präsentation. Was wir erwarten dürfen? Darüber schweigt des Sängers Diskretion. Denn wie vor Performance-Auftritten hält sich Thomas Putze bedeckt und lässt sich nicht in die Karten beziehungsweise in die Notenblätter schauen. Gut möglich, dass er einige Titel seiner neuen Langspielplatte vorstellt, die im Museum mit der Signatur des Künstlers erhältlich ist. Aber, wer weiß? Thomas Putze ist immer auf dem Weg zu neuen Ideen, zu neuen Sichtweisen, zu neuen Klängen. Sicher dürfte nur sein, dass der Musiker seiner grundsätzlichen Stilrichtung treu bleibt, dem Blues. Dass seine Konzerte ähnlich legendär sind wie seine Performances und viele Hörüberraschungen bieten, versteht sich von selbst.


Von Jürgen Glocker
 

Zwei starke Museen: Hans-Thoma-Museum und Resenhof

Hans Thoma und Holzschnefler: Ein bekannter Schwarzwaldmaler sowie bäuerliches Leben und Arbeiten im 19. Jahrhundert sind die Themen der beiden großen Museen in Bernau.

Das Hans-Thoma-Kunstmuseum vermittelt in seiner Dauerausstellung einen Überblick über das Lebenswerk des Malers Hans Thoma (1839-1924), der in Bernau geboren wurde. Was Schnefeln bedeutet, erfahren Sie im Schwarzwälder Holzschneflermuseum Resenhof: Historische Werkstätten geben einen Einblick in die jahrhundertealte Tradtion der Bernauer Holzverarbeitung.

Für Mußestunden in Bernau

Bäuerliche Malereien, Schnitzkunst, schöne Glasfenster gibt es in den fünf Kapellen zu bewundern. Ein Tipp für Sonnentage: Spazieren Sie durch den Kurpark zu sechs außergewöhnlichen Sonnenuhren.
Hans-Thoma-Museum
Gemälde, Grafik und Keramik des beliebtesten Landschaftsmalers im 19. Jahrhundert.
Holzschneflermuseum Resenhof
Sie sehen Leben und Arbeit von Bernauer Bauern vor rund 100 Jahren.
Forum erlebnis:holz
Bernauer Holzhandwerker und Schnitzer präsentieren sich.
Feste
Hans-Thoma-Fest und Holzschneflertage: die größten Brauchtumsfeste in Bernau.
Bernauer Holzhandwerk
Facettenreich präsentieren sich Handwerk und Gewerbe rund ums Holz.
Pfarrkirche und Kapellen
Sakrale Kleinode und Bernauer Schnitzkunst in der Pfarrkirche und den fünf Kapellen.
Sonnenuhren
Sechs außergewöhnliche Sonnenuhren stehen im Kurpark und Friedhof.